Sprit sparen auf der Autobahn – mit der richtigen Fahrweise den Geldbeutel entlasten

Finden Sie hier den günstigsten Benzinpreis in Ihrer Umgebung!

Sprit sparen auf der Autobahn: Mit diesen Tipps reduzieren Sie Ihren Verbrauch.

Sprit sparen auf der Autobahn: mit diesen Tipps reduzieren Sie Ihren Verbrauch.

Schnell von A nach B, das wollen fast alle, die auf der Autobahn unterwegs sind. Dafür drücken sie das Gaspedal ordentlich durch. Nur die wenigsten sind sich im Klaren darüber, dass sich das erheblich auf den Verbrauch vom Auto auswirkt. Das bezahlen sie beim nächsten Tanken – im wahrsten Sinne. Deshalb lohnt es sich, einige Tipps zu berücksichtigen.

Spritsparend fahren auf der Autobahn leicht gemacht: Einfach mit dem Fuß nicht das Bodenblech erreichen. Denn dann klettert der Tacho in den dreistelligen Bereich, macht sich das deutlich im Tank bemerkbar. Je nach Fahrzeugklasse schlägt dies unterschiedlich zu Buche.

Zur Verdeutlichung: Ein Mittelklasse-Pkw erreicht bei 100 km/h im Schnitt einen Spritverbrauch von sechs Litern. Er klettert bei 60 km/h mehr auf 10 Liter. Weniger Benzin verbrauchen Sie also bei geringeren Geschwindigkeiten.

Hinzu kommen das permanente Bremsen und die anschließende Beschleunigung. Auch hierdurch geht viel Sprit verloren, frisst die Reibung bei der Reduzierung des Tempos doch verhältnismäßig viel Energie und wird in Wärme umgewandelt. Für das Spritsparen auf der Autobahn empfiehlt sich daher, möglichst vorrausschauend und konstant zu fahren. Das danken Ihnen nicht nur Ihre Mitfahrer. Auch Ihre Tankausgaben reduzieren sich.

Am spritsparendsten sind Sie bei einer Geschwindigkeit zwischen 100 km/h und 130 km/h unterwegs. Achten Sie jedoch darauf, ob die Strecke freigegeben ist oder andere Höchstgeschwindigkeiten vorgegeben sind, um kein Bußgeld oder Punkte in Flensburg zu riskieren.

Benzin sparen auf der Autobahn – Gas abwärts vermeiden

Spritsparend fahren Sie auf der Autobahn mit einer Geschwindigkeit zwischen 100 km/h und 130 km/h.

Spritsparend fahren Sie auf der Autobahn mit einer Geschwindigkeit zwischen 100 km/h und 130 km/h.

Auch auf Fernverkehrsstraßen finden sich gerade in bergigen Gebieten häufig Steigungen und Gefälle. Auch hier helfen einige Tipps, bergab den Spritverbrauch zu drosseln.

Sie sparen auf der Autobahn, indem Sie sich auf die Bremsleistung vom Motor Ihres Fahrzeugs verlassen. Ist der Gang eingelegt, reduziert sich am Abhang die Geschwindigkeit durch die Motorbremse.

Und das Beste: So lange sie aktiv ist, wird der Kraftstoffverbrauch gestoppt, vorausgesetzt die Drehzahl sinkt beim Benziner nicht unter 1500 bzw. beim Diesel unter 900 und es wird kein Gas gegeben.

Auch ein hoher Gang kann den Spritverbrauch reduzieren. Ist das Tempo am Berg zu gering, sollte auf die Bedienung des Gaspedals jedoch nicht verzichtet werden, um nicht zum Verkehrshindernis zu werden.