Benzinpreise Hamburg – Finden Sie den besten Preis

Finden Sie hier den günstigsten Benzinpreis in Hamburg!

Günstig tanken in Hamburg jene, die einige Tipps beachten.

Günstig tanken in Hamburg jene, die einige Tipps beachten.

Im Norden Deutschlands liegt Hamburg, Hansestadt mit maritimem Flair. Neben der Elbe am Nebenfluss Alster gelegen, prägen insbesondere die Binnen- und Außenalster Hamburgs Innenstadt.

Gerade Jogger und Spaziergänger nutzen die Gelegenheit gerne und zahlreich, um sich zu bewegen und auszuspannen.

In Deutschlands zweitgrößter Stadt leben ca. 1,7 Millionen Einwohner. Nur in Berlin sind noch mehr Menschen ansässig. Hinzu kommen die vielen Pendler aus dem Umkreis bzw. Einzugsgebiet Hamburgs.

Der Stadtstaat Hamburg besteht aus sieben Bezirken: Mitte, Altona, Eimsbüttel, Nord, Wandsbek, Bergedorf und Harburg, die wiederum in verschiedene Stadtteile aufgegliedert sind.

Angesichts seiner Lage spielt auch die Schifffahrt in Hamburg eine große Rolle. Der Hafen ist der größte Seehafen der Bundesrepublik und liegt auf Platz drei im europaweiten Vergleich.

Und auch architektonisch hat Hamburg einiges aufzuwarten. So gehören die Speicherstadt, der Ende des 19. Jahrhunderts gebaute und weltweit größte, auf Pfählen gebaute Lagerhauskomplex, sowie das Kontorhausviertel, gestaltet im Stil des Backsteinexpressionismus, seit Mitte 2015 zum UNESCO-Kulturerbe. Ihrer Einzigartigkeit wegen sind die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude besonders schützenswert.

Tankstellen in Hamburg

Die Spritpreise in Hamburg variieren an den verschiedenen Tankstellen.

Die Spritpreise in Hamburg variieren an den verschiedenen Tankstellen.

Wer Hamburg besucht, hat die Möglichkeit, an über 216 Tankstellen Kraftstoffe wie Super, Diesel, E10, aber auch Erdgas und Strom zu beziehen.

Eine der herausragendsten ist dabei mit Sicherheit die Tankstelle am Hamburger Brandshof. Doch wer denkt, dort Sprit zapfen zu können, der irrt. Hier wird nur noch der Oldtimer-Liebhaberei und dem leiblichen Wohl gefröhnt.

Anfang der 1950er gebaut und eröffnet, erschafften Wilhelm Mastiaux und Ulrich Rummel am Billhorner Röhrendamm, im heutigen Rothenburgsort, eine individuelle und moderne Großtankstelle mit sieben Zapfsäulen und einer Werkstatt.

An einem Verkehrs-Nadelöhr gelegen, schoben sich eine Menge Kfz-Fahrer vorbei an einer der ersten großen Tankstellen Hamburgs, betrieben von der Deutschen Benzol-Vertriebs-GmbH.

Etwa 10 Jahre später leiteten städtebauliche Veränderungen den Anfang vom Ende der Tankstelle Brandshof als Sprithändler ein. Während der Großmarkt einen neuen Standort fand, wurde der Billhorner Röhrendamm lokal zu einer Sackgasse. Die Tankstelle vereinsamte sukzessive bis sie ihre Tore 1983 schließlich schloss.

Das Gebäude nutzten später verschiedene Kfz-Werkstätten und Gebrauchtwagenhändler. Es verfiel jedoch zusehends – bis sich einige Begeisterte fanden, die sich des historischen Bauwerks annahmen, es rekonstruierten, restaurierten und zu einer Oldtimer-Tankstelle ausbauten.

Heute treffen hier sich hier regelmäßig immer samstags und sonntags die Liebhaber vom alten Blech bei Kaffee und Kuchen im wiedereröffneten „Erfrischungsraum“, dem Café der denkmalgeschützten Tankstelle im Retro-Stil der 50er Jahre. Neben Frühstück können zur Mittagszeit auch warme Speisen geordert werden.

Doch die Tankstelle bietet nicht nur gastronomische Dienstleistungen an. Sie ist auch eine auf Old- und Youngtimer spezialisierte GTÜ-Prüfstelle, die Ihren fahrbaren Untersatz z. B. einer Hauptuntersuchung unterzieht oder auch Oldtimer-Gutachten erstellt.

Günstig tanken in Hamburg

Durch einen Benzinpreisvergleich in Hamburg sparen Sie bares Geld.

Durch einen Benzinpreisvergleich in Hamburg sparen Sie bares Geld.

Sie sind auf Stippvisite und wollen wissen, wo Sie die günstigsten Benzinpreise in Hamburg erwarten? Dann greifen Sie auf unseren Benzinpreis-Rechner zurück.

Egal, ob Diesel, E5 oder E10 – er zeigt Ihnen, an welchen Tankstellen Sie niedrige Preise zahlen und billig tanken in Hamburg. Hierfür bedarf es lediglich zweier Informationen: Postleitzahl/Ort und Spritart. Und schon gibt er Ihnen die Spritpreise in Hamburg aus.

Sie wollen wissen, wie Sie abgesehen von den Preisen beim Tanken sparen können? Dann achten Sie auf Ihr Fahrverhalten – es hat nachweislich einen immensen Einfluss auf den Spritverbrauch.

Ganz entscheidend ist das frühe Hochschalten. Während der erste Gang grundsätzlich nur zum Anfahren genutzt werden sollte, kann bei 20 km/h bereits in den 2. Gang und danach alle 10 km/h in den nächst höheren geschaltet werden. Achten Sie auch auf die Drehzahlen! Es empfiehlt sich, die Marke 2000 Umdrehungen pro Minute nicht zu knacken.

Als Daumenregel gilt zudem: Früh Hochschalten und möglichst spät wieder runter, um den Drehmomentbereich optimal auszunutzen.

Um nicht nur bei dem Dieselpreis in Hamburg zu sparen, hilft ebenfalls ein vorausschauender Fahrstil, der auf häufiges Beschleunigen und Abbremsen verzichtet. Dabei handelt es sich nämlich um echte „Benzinschlucker“, die ordentlich ins Geld gehen.

Und schließlich unterstützt beim clever tanken in Hamburg auch: In Wartephasen Motor ausschalten! Doch ab wann lohnt es sich den Zündschlüssel zu drehen? Einige Experten empfehlen das Abstellen bereits bei einem 10- bis 20-sekündigen Stillstand. So sind Ersparnisse bis zu 1 Liter pro 100 km drin.

Kamen Ihnen die Benzinpreise zu bestimmten Uhrzeiten schon mal billiger vor? Dann hat Sie Ihre Wahrnehmung nicht getäuscht.

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) hat herausgefunden: Zwischen 18 und 20 Uhr sind die Benzinpreise im bundesweiten Durchschnitt am niedrigsten. Wenn Sie also billig in Hamburg tanken wollen, dann sollten Sie zu dieser Zeit die Tankstelle Ihrer Wahl ansteuern.